Ein neuer Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl in Potsdam

„Es herrscht eine Wohnungsnot!“, mit diesen Worten sprach Götz Th. Friederich das erste Thema an, in dem er Bewegung zu bringen vorgenommen hat. Er bewarb sich bei der CDU für die Kandidatur für die OB-Wahl in Potsdam, und wurde mit 97% gewählt. Wir wünschen ihm herzliches Glück und das Beste für diesen Wahlkampf!

Warum wir ihn unterstützen? Die Schaffung von mehr bezahlbares Wohnen, insbesondere den Bau von Studentenwohnheimen; ein Masterplan für den Wissenschaftsstandort Potsdam sowie die Förderung studentischen Lebens – 3 Kernanliegen des RCDS Potsdam haben sich in seiner Agenda wiedergefunden.

Wir wollen die Chance nutzen, die Interessen der Studierenden in die Stadtpolitik einzubringen! Dafür unterstützen wir ihn.

 

OB-Kandidat Götz Friederich (r.) und RCDS-Chef Benjamin Agha (l.) verständigen sich über Termine und das zukünftige gemeinsame Vorgehen im Wahlkampf
OB-Kandidat Götz Friederich mit Mitgliedern des RCDS und der Jungen Union in Potsdam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.